Was ist tierische Sterbehilfe?

tierische Sterbehilfe

Nembutales Pentobarbital mit Tieren

Die Sterbehilfe  einer Katze oder eines Hundes kann beim Tierarzt oder zu Hause durchgeführt werden, dauert einige Minuten und das verwendete Arzneimittel führt zu Bewusstlosigkeit, um jegliches Leiden zu vermeiden. tierische Sterbehilfe

Der Abschied von einem geliebten Hund oder einer geliebten Katze ist eine der schwierigsten und schwersten Zeiten. Aber sobald die Entscheidung, einen Hund oder eine Katze einzuschläfern, andere Fragen sind 😕 Was ist los?, Tat er weh. Ich bitte den Tierarzt, nach Hause zu kommen. Wie wird es untergehen? Wissen Antworten auf diese Fragen sind unter diesen Umständen für alle eine große Hilfe.tierische Sterbehilfe

Sterbehilfe für Hunde und Katzen: ein Abschied voller Liebe

Sich von unserer Katze oder unserem Hund zu verabschieden, weil das Tier leidet und nur geringe Heilungschancen hat, und dafür ist die Sterbehilfe eine enorm schwere Zeit. „Die Entscheidung, unsere Katze oder unseren Hund einzuschläfern, ist nie einfach, aber manchmal ist es der schönste und freundlichste Gefallen, den wir ihm tun können, wenn er sehr krank oder so verletzt ist, dass seine Lebensqualität nie wieder gut oder akzeptabel sein wird. Sagt Tierärztin Laura Eichmann. tierische Sterbehilfe

Zusätzlich sollte die Bestimmung mit dem Tierarzt besprochen werden. „Man sollte keine Angst haben, den Arzt aufzusuchen und sich mit ihm zu beraten. Viele der Symptome des Alterns, wie Arthritis bei Hunden oder Katzen, können gelindert und behandelt werden, wenn wir sie rechtzeitig erkennen “, argumentieren die Tierärzte des Beschützers Blue Cross.

Dieses Gespräch mit dem Tierarzt sollte Fragen abdecken, z. B. ob der Hund oder die Katze mit angemessenem Komfort essen, trinken, schlafen und sich bewegen kann oder nicht. Es ist auch notwendig zu beurteilen, ob das Tier reagiert, wenn es sich in seiner Nähe befindet und seinen Menschen begrüßt oder sich freut, ihn zu sehen. Tierärzte erklären, dass eine anhaltende und unheilbare Unfähigkeit zu essen, ständiges Erbrechen, unbehandelbare Schmerzen sowie die Unfähigkeit, normal zu atmen, Anzeichen dafür sind, dass Sterbehilfe in Betracht gezogen werden sollte und dass es an der Zeit ist, sich zu verabschieden.

„Leider gibt es nur wenige Hunde und Katzen, die die Möglichkeit haben, zu Hause ruhig zu sterben. Meistens treffen wir die Entscheidung spät, wenn sich ihre Lebensqualität bereits stark verschlechtert hat und Sterbehilfe die einzige Option ist“, so diese Tierärzte warnen.

Wie ist Sterbehilfe bei Hunden und Katzen?

Zu verstehen, wie Sterbehilfe bei Hunden und Katzen praktiziert wird, kann für ihre Besitzer eine Erleichterung und ein Trost sein, bevor sie eine Entscheidung treffen und während des Prozesses.

Einige Tierärzte bieten vor der Sterbehilfe ein mildes Beruhigungsmittel an. besonders wenn der Hund oder die Katze nervös oder sehr gestresst ist, sehr Angst hat oder Schmerzen hat. tierische Sterbehilfe

Das Medikament gegen Sterbehilfe bei den meisten Tierärzten ist Pentobarbital. Dieses Barbiturat (ähnlich dem für die Anästhesie verwendeten) wird im Allgemeinen zur Behandlung von Anfällen verwendet, aber in großen Dosen führt es dazu, dass der pelzige Freund das Bewusstsein verliert. Es wird normalerweise intravenös mit einem Katheter verabreicht, so dass seine Wirkung schneller ist.

Das Euthanasiemedikament macht Sie nicht nur bewusstlos und schmerzfrei, sondern verursacht auch Herz-Kreislauf- und Atemstillstand. In wenigen Minuten hören Herz und Lunge auf zu arbeiten. „Da das Tier bewusstlos ist, fühlt es keinen Schmerz: Einige Tiere sterben so sanft während der Sterbehilfe, dass es selbst für Tierärzte schwierig ist, es zu unterscheiden, bis sie bestätigen, dass das Herz nicht mehr funktioniert“, fügt Eirmann hinzu. Die letzten Atemzüge sind abrupter, aber das Tier hat nicht mehr die Fähigkeit zu fühlen oder zu leiden.

Wenn er stirbt, bleiben die Augen normalerweise offen. Und da es zu einer vollständigen Muskelentspannung kommt, ist es normal, dass Katze oder Hund urinieren oder Stuhlgang machen. „Das muss auch die menschliche Familie wissen, um vorbereitet zu sein“, rät der Tierarzt. tierische Sterbehilfe

Katzen und Hunde einschläfern, in der Klinik oder zu Hause?

Darüber hinaus ist es wichtig zu wissen, dass die Sterbehilfe dieser Tiere in der  Tierklinik  durchgeführt werden kann. In diesem Fall ist es bequem, Ihr Lieblingsbett, Ihre Decke und einige Ihrer Spielsachen mitzubringen, damit Sie sich so wohl und bequem wie möglich fühlen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Tierarzt zu bitten, nach Hause zu kommen, um einzuschläfern. Nicht alle Ärzte bieten diese Möglichkeit an, daher ist es wichtig, sich zu informieren und zu bestätigen, dass dies im Voraus möglich ist. Und nicht nur das. Auf diese Weise kann Ihr Mensch in diesen letzten Augenblicken mit Ihrem vierbeinigen Freund anwesend sein oder auch nicht. tierische Sterbehilfe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

× Chat über WhatsApp